Anke Pranz    Unternehmensberatung & Organisationsentwicklung 

           Systemoptimierung

Gruppenaufstellungen

Die Gruppenaufstellung ist eine wunderbare Methode für komplexere Themen. Auch sie findet in einem geschützten Rahmen statt, aber im Gegensatz zur Einzelaufstellung wird hier die Dynamik des Systems besonders deutlich sichtbar. Bei einer Gruppenaufstellung sind 5-18 Personen anwesend, die entweder ihre eigenen Anliegen aufstellen als Aufsteller oder sich als Stellvertreter zur Verfügung stellen. Das Ziel bei der systemischen Gruppenaufstellung ist es die Ordnung eines Systems wieder herzustellen.

Obwohl Stellvertreter keine eigenen Themen aufstellen, profitieren auch sie von der Gruppenaufstellung, da sie sich in vielen Vorgängen selbst wiederfinden. Die Aufstellungsarbeit ist für die Beteiligten daher oft ein tief berührender Prozess. Sie findet zum großen Teil im Schweigen statt, da es sich um Vorgänge handelt, die mit dem Verstand ohnehin nicht erklärt werden können. Je nach Zeitrahmen werden 4-6 Anliegen aufgestellt. Die Teilnahme ist entweder als Aufsteller oder als Stellvertreter möglich.

Wenn Sie schon immer mal wissen wollten was bei einer Aufstellung passiert und wie sie abläuft, dann sind Sie herzlich eingeladen sich selbst ein Bild zu machen bei einem meiner Aufstellungsabende. Für Kurzentschlossene gerne auch spontan.

-> Systemische Aufstellungen im Überblick