Anke Pranz    Unternehmensberatung & Organisationsentwicklung 

           Systemoptimierung

Ziel & Visionscoaching

Das Ziel und Visionscoaching gehört zum Bereich der Persönlichen Weiterentwicklung. Ich möchte diesem Thema aber einen eigenen Namen geben, da mir persönlich Ziele und Träume eine Herzensangelegenheit sind. Im Laufe meines Lebens und besonders im Coaching habe ich viele Menschen getroffen, die ihre Träume und Ziele irgendwann aufgegeben haben. Es hat unterschiedliche Ursachen, warum dies passiert ist. Manchmal liegt es nicht mal daran, dass sie selbst oder ihr Umfeld nicht an sich glauben, sondern dass irgendeine manchmal unbedeutende Person eine Aussage darüber getroffen hat. Es wird im Leben aber immer jemand geben, der einem etwas ausredet. Ich dagegen möchte jedem der noch Träume hat helfen diese zu verwirklichen und die Ziele und Visionen zu erarbeiten und auch zu erreichen.

Je klarer Ihre Vision ist und je begeisternder Ihre Ziele sind, desto schneller werden Sie diese auch erreichen.

  • Welche Ziele habe ich eigentlich?
  • Was ist mir im Leben wirklich wichtig?
  • Was habe ich bisher erreicht?
  • Wohin möchte ich zukünftig?
  • Was ist für mich Glück?
  • Was brauche ich um bei mir anzukommen?
  • Wo sehe ich mich in 5 Jahren?
  • Welchen Traum hatte ich in meiner Kindheit

Bei diesem Coaching werden Sie lernen Ihre Persönlichkeitsmerkmale zu erkennen und zu unterscheiden, sich Ziele und Visionen setzen zu lernen und in die Umsetzung kommen. Und Sie werden lernen Ihre Talente, natürlichen Begabungen und Fähigkeiten hervorzuheben und überhaupt zu finden. Ich wünsche Ihnen hierbei schon jetzt viel Spaß.

Kurzer Exkurs:

Zu meinen Zielen: ich bin geprägt durch den Wunsch nach einer besseren Welt. Meine Vorfahren sind vor 200 Jahren aus Süddeutschland, genauer Baden-Württemberg nach Bessarabien mit diesem Wunsch ausgewandert. Sie wollten sich dort eine neue Welt nach ihren Vorstellungen erbauen und es ist ihnen auch gelungen. Wer mal einen Bessarabiendeutschen kennenlernt, wird dies Verstehen. Sie sprechen von etwas, was weit weg erscheint, aber durch einen Samen zum Entstehen kommt. Dieser Same kann oft so klein sein, wie ein Senfkorn. Dieser Same ist Begeisterung. Selbst der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck war vom Glauben der Bessarabiendeutschen begeistert, und Horst Köhler sowieso, da auch er Bessarabiendeutsche Wurzeln in sich trägt. Es handelt sich um ein brennendes Verlangen, das Sie in sich entfachen müssen. Dieser intrinsische Wunsch meiner Vorfahren ist fest in meiner Denk- und Handlungsweise und in meinen Glaubenssätzen verankert. Kontinuierliches Denken und Handeln nach bestimmten Mustern führt zu entsprechenden Resultaten. Besonders geprägt hat mich hierbei immer wieder meine Bessarabiendeutsche Großmutter, die für mich immer ein großer Mentor war. Daher weiß ich auch wie wichtig es ist, einen Mentor zu haben, vor allem jemand dem man blind vertraut und der es schafft einen immer wieder auf Kurs zu bringen.

-> Systemisches Coaching im Überblick