Anke Pranz    Unternehmensberatung & Organisationsentwicklung 

           Systemoptimierung

Fertigung

In der Fertigung werden die Produkte die vom Kunden gekauft werden hergestellt. Der Begriff Fertigung wird auch oft unter dem Begriff Produktion in den Unternehmen verwendet, gemeint ist aber das Gleiche. Zur Fertigung gehören die u.a. die Bereiche Arbeitsvorbereitung, Werkstatt, Gerätemontage, Technik – alles was zur Herstellung der Verkaufsprodukte benötigt wird.

Der Fertigungsleiter übernimmt die Planung, Durchführung, Steuerung und Kontrolle der Herstellungsprozesse. Im Vorfeld dazu legt die strategische Unternehmensplanung die in den Verantwortungsbereich der Geschäftsführung fällt, die zu erreichenden Ziele fest. Zur Erleichterung dieser Prozesse wird in vielen Unternehmen zur Unterstützung ein ERP System eingesetzt. In diesem ERP System sind sämtliche Artikel die über Stücklisten definiert wurden hinterlegt. Nach Eingang der Kundenaufträge  wird eine entsprechende Bedarfsmeldung an die Fertigung gesendet.

In der Fertigung werden dann aufgrund der Auftragsveranlassung die Mengen, Termine und Kapazitäten geplant und daraufhin wird der Fertigungsprozess gestartet. Dafür werden Maschinen, Arbeitskräfte, Betriebsmittel und Rohstoffe benötigt, die entsprechend eingeteilt werden müssen. Der Fertigungsprozess umfasst den kompletten Ablauf von der Fertigung der Einzelteile über die Montage von Baugruppen bis zur Fertigstellung des finalen Verkaufsartikels. Danach erfolgt die Qualitätsüberprüfung und Qualitätssicherung, die anschließende Lagerung oder der direkte Versand der fertigen Erzeugnisse.

Um einen reibungslosen Ablauf zu sicher zu stellen, bedarf es einer engen Absprache zwischen den Abteilungen Einkauf, Vertrieb, der Qualität, dem Lager und dem Versand.

> zurück zu SCM